Nasenspray Sucht – jetzt ist schluss!

Du bist süchtig und willst die Nasenspray Sucht so schnell wie möglich hinter dir lassen? Wir helfen dir die Abhängigkeit zu besiegen! Wir erklären dir, wie du in 4 Wochen dein Leben wieder ohne Nasenspray genießen kannst! Du schaffst es, indem du 4 Wochen lang deine Dosis ganz leicht reduzierst. Während der 4 Wochen kannst du mit unseren Tipps dafür sorgen, das deine Nase frei bleibt. 

Wir erklären dir jetzt genau wie das geht! Bevor wir zu den vier Tipps kommen, solltest du verstehen das sich deine Nase durch den wochenlangen oder sogar jahrelangen Konsum entzündet hat. Es wird bis zu vier Wochen dauern, bis deine Nase sich regeneriert hat. Wir wissen, das es ein Teufelskreis ist. Einmal erkältet und schon wird es schwer das Nasenpray wieder abzusetzen. Nach den 4 Wochen mit uns, kannst du dein Leben wieder ohne Nasenspray und mit freier Nase genießen.

Nasenspray Sucht besiegen

Das Ziel des 4 Wochen Programms ist es, die Dosierung von Woche zu Woche zu reduzieren. Dafür füllst du dein Nasenspray jede Woche mit dem vorgegebenen Verhältnis:

nasenspray sucht
nasenspray sucht

Woche 1

In der ersten Woche füllst du eine deiner leeren Nasensprays mit 70% Nasenspray und 30% Wasser auf. Durch die geringere Dosierung wird der Heilungsprozess gestartet. Wichtig ist, das du das Nasenspray nur noch Abends ab 19 Uhr benutzen.

nasenspray sucht

Woche 2

Zu Beginn der zweiten Woche füllst du das Nasenspray im Verhältnis 60 zu 40. Also 60% Nasenspray und 40% Wasser. Jetzt hast du nur noch eine Flasche, die ungefähr halb so stark ist. Der Heilungsprozess ist in vollem Gange! Jetzt heisst es stark bleiben!

nasenspray sucht

Woche 3

 Woche 3 beginnt mit einem Verhältnis von 70% Wasser und 30% Nasenspray. Jetzt hast du das schlimmste schon mal hinter dir. Tagsüber solltest du jetzt kein Problem mehr haben! Für den Abend haben wir gleich die besten Tipps für dich!

Nasenspray Sucht

Woche 4

Die letzte Woche! Fast hast du es geschafft. Das Verhältnis ist in der letzten Woche 90 % Wasser und nur noch 10% Nasenspray. So werden die Bakterien in deiner Nase bis zum Ende der vierten Woche komplett abgetötet und die Nasenspray Sucht besiegt!

Nasenspray Sucht Hausmittel

Wenn du unbedingt aufhören willst, musst du dir klarmachen, dass du das nur 4 Wochen durchstehen musst. Danach ist deine Nase genau so frei, wie vor der Nasenspray Sucht. Es wird nicht einfach aber du schaffst das! Genauso wie Tausende vor dir. Jetzt fragst du dich, wie du den Tag bis dahin überstehen sollst? Keine Angst, dafür haben wir die 4 besten Tipps für Abends, tagsüber und für den Arbeitsplatz zusammengefasst.

1. Menthol- und Pfefferminzöl oder Propolis

  • Ein wunderbarer Ersatz für Nasenspray kann auf jeden Fall auch Menthol Öl sein. Das kannst du auch in jeder Apotheke oder im Supermarkt kaufen. Jedes Mal wenn deine Nase verstopft ist, kannst du dir einfach etwas davon unter die Nase schmieren.
  •  Für die meisten Betroffenen ist es die beste Möglichkeit den Arbeitstag zu überstehen, da es schwer wird auf der Arbeit zu inhalieren oder eine Nasendusche zu benutzen. Wenn das für dich die optimale Lösung für tagsüber ist, dann achte drauf das es nur genau unter die Nase reibst. Achte darauf, dass du das Öl nicht zu breit einreibst. Dadurch kann es passieren, das die Gase an deiner Nase vorbei in deine Augen ziehen.
  • Pfefferminzöl hilft super die Atemwege zu befreien. Wenn du merkst, dass deine Nase wieder zugeht, kannst du dir einfach etwas Pfefferminzöl auf die Brust schmieren. Du wirst nach kurzer Zeit merken wie deine Atemwege aufmachen.  Das ist eine tolle Methode das Einschlafen zu ermöglichen und auch durchzuschlafen.
  • Propolis gilt als das stärkstes, natürliches Antibiotikum. Es ist ein von der Biene gewonnenes Harz, das viele heilende Substanzen beinhaltet. Du kannst es dir am besten als Nasenbalsam in jeder Apotheke kaufen. Es wird dir wunderbar beim Heilen der Nase helfen.

2. Inhalieren mit Kamillentee

  • Damit du nur noch Abends das Spray benutzt, musst du versuchen deine Nase tagsüber frei zu bekommen. Das gelingt dir am besten durch Inhalieren mit Kamillentee. Dafür brauchst du einen großen Kochtopf mit Wasser und Kamillentee. Stell den Kochtopf auf die Herdplatte und bring das Wasser mit dem Kamillentee zum Kochen. Pro Liter Wasser solltest du mindestens 2 Teebeutel nehmen. Nachdem das Wasser mit dem Tee 2 Minuten gekocht hat, kannst du es auf ein Holzbrett vor dich auf den Tisch stellen.
  • Anschließend den Kopf über den Topf halten und das Handtuch über den Kopf. So wirst du schön anfangen zu schwitzen und deine Nase wird wunderbar frei. Kamille ist entzündungshemmend und dafür super geeignet. Versuch langsam durch die Nase ein und durch den Mund auszuatmen. Das Inhalieren mit Kamillentee ist ungefährlich und kann je nach Bedarf wiederholt werden.

3. Nasendusche mit Salz

  • Die Nasendusche mit Salz wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Sie ist etwas unangenehm aber super wichtig beim Heilungsprozess.
  • Eine Nasendusche kannst du dir in jeder beliebigen Apotheke kaufen. Eine weitere alternative mit Salz, ist das Meerwassernasenspray!

4. Sport

  • Auch wenn du kein Freund von Sport bist, lauf jeden Tag bis zu 20 Minuten. Du wirst merken, wie du wieder durch die Nase atmen kannst. Die Anstrengung sorgt dafür das die Atemwege wieder freigelegt werden. Sogar nach dem Sport bleibt die Nase bis zu einem bestimmten Zeitpunkt frei!
  • Zusammengefasst bedeutet das: Versuche die wöchentliche, reduzierte Dosis erst ab 19 Uhr zu benutzen. Tagsüber solltest du mit den vier Tipps auskommen. Du wirst sehen, wie schnell du es schaffen wirst! Alles Gute, wir glauben an dich!

Nasenspray Abhängigkeit - Wichtige Informationen

  • Jeder 15. Deutsche ist von einer Nasenspray Sucht betroffen und keiner weiß genau wieso. Wir erklären es dir mal in 4 Sätzen: Das Nasenspray erweitert deine Nasenscheidewand und Nasennebenhöhlen, sodass du Luft durch die Nasenhölen bekommst, auch wenn du krank bist. Während dieser Zeit setzen sich Bakterien in deiner Nase fest. Diese sollen eigentlich abgetötet werden, sobald du mit dem Nasenspray aufhörst und die Nasenscheidewand und Nasenhöhlen sich wieder zusammenziehen. Da du aber nicht aufhörst Nasenspray zu nehmen entstehen Bakterien die sich entzünden.
  • Diese sind wiederum dafür zuständig das du Schmerzen, Nasenbluten und eine Stinknase bekommst. Deswegen ist es wichtig die Entzündung zu bekämpfen und Symptome rechtzeitig zu erkennen. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Operation durch einen Arzt kommen. Diese ist viel unangenehmer, als unser 4 Wochen Programm.